Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn

$55.00

Format: Digital copy DOC DOCX PDF RTF in a “ZIP file.”

Time: Immediately after payment is completed

All the chapters are included.

Need Information: Live Chat

Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn
Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn $55.00
Countdown
Guaranteed Safe Checkout

Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn

Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn

STATIONEN: EIN KURSBUCH F�R DIE MITTELSTUFE, Second Edition is an innovative, intermediate German program that combines engaging cultural topics with authentic readings and contextualized grammar in a unifying context. Each chapter of STATIONEN revolves around a city or region in the German-speaking world. This overarching concept brings the program together and invites students and instructors to make connections and comparisons between chapters, topics, and cultural issues. STATIONEN also refers to the “stations” between the first beginnings of a journey into German life and language and to more advanced study and exploration on the intermediate level. In addition, the accompanying video component contains footage of videoblogs from eleven cities in Germany, Austria, and Switzerland that complements the textbooks content and serves as windows to contemporary German culture. These snapshots of everyday life connect interview clips with images of public spaces to move students beyond the realm of ordinary language instruction and into the scenarios and situations that reflect a developing German speaker’s real-world needs.

Table of Contents

Station

1: BERLIN

1. Station: Berlin. Eine ber�hmte Berlinerin: Marlene Dietrich. Aufgaben im Internet Nachtschw�rmer und Tagediebe. Die Wende. Die Geschichte der Currywurst. Videoblog: Connie aus Berlin. Die Wortarten im Deutschen. Die Deklination. Das Verb: Konjugation, Tempus, Modus, Aktiv und Passiv. Wo sagt man was? – Dativ und Akkusativ. Wann sagt man was? – der Mensch, die Leute (pl.), die Person, die Bev�lkerung. Redemittel zum. Diskutieren: Nach Erklarungen fragen; Erklarungen geben

24. Wann sagt man was? – warden. Gesch�ftstarnungen, Vladimir Kaminer. �ffne dein Herz, Georg Diez. Station

2: M�NCHEN. Station: M�nchen. Ein ber�hmter M�nchner: Christian. Morgenstern. Aufgaben im Internet Getr�nkemarkt. Trinkgeld. Videoblog: Stefan aus M�nchen. �ber Vergangenes sprechen: Das Perfekt. Befehle, Wunsche, Anleitungen: Der Imperativ. Wo sagt man was? – Die Vergangenheit. Erz�hlen. Redemittel zum Diskutieren: Meinung �u�ern. Oktoberfestbesuch (Eine Momentaufnahme. aus dem Jahre 1952), Herbert Rosendorfer. Station

3: HEIDELBERG. Station: Heidelberg

00. Eine ber�hmte Heidelberger Studentin: Hannah Arendt. Wieviel kostet das Studentenleben? Aufgaben im Internet. Hochschulreform f�r weniger Freiheit? Videoblog: Igor aus Heidelberg. Vergangenes erz�hlen: Das Imperfekt. �ber Vergangenes sprechen: Als, wenn und wann. �ber Vergangenes sprechen: Das. Plusquamperfekt. Wann sagt man was? – lernen, studieren, lehren, unterrichten. Wann sagt man was? – die Bildung, die Ausbildung, die Erziehung. Redemittel zum Diskutieren: Vergleichen und Bewerten. Freunde, Hermann Hesse. Station

4: HAMBURG. Station: Hamburg. Die Hanse. Eine ber�hmte Hamburger. Medienfrau: Sabine Christiansen Aufgaben im Internet. Jung, Dynamisch, Du? Plattdeutsch. Videoblog: Jan Henning aus Hamburg. H�flichkeit, Hypothesen und. W�nsche: Der Konjunktiv II. Bitten, W�nsche und Vermutungen: Der Konjunktiv bei Modalverben. �ber Vergangenes sprechen: Der Konjunktiv der. Vergangenheit. Wann sagt man was? – die Branche, das Wesen, das. Gesch�ft. Redemittel zum Diskutieren: Sagen, was wahrscheinlich oder. unwahrscheinlich ist. Generation Golf, Florian Illies. Station

5: LEIPZIG. Station: Leipzig. Eine ber�hmte Leipzigerin: Clara Schumann. Aufgaben im. Internet Abriss der. Gr�nderzeit? Videoblog: Feline aus Leipzig. Die indirekte Rede: Der Konjunktiv I. Die Satzarten im Deutschen. Wann sagt man was? – der Ort, der Platz, die Stelle

151. Wann sagt man was? – wohnen, leben

152. Redemittel zum Diskutieren: Vorschl�ge machen und Rat geben

153. �Schlie�t euch an!” Spiegel- Redakteur Ulrich Schwarz �ber. die Massendemonstration in Leipzig am

9. Oktober 1989

159. Station

6: FRANKFURT. Station: Frankfurt. Ein sehr ber�hmter Frankfurter: Johann Wolfgang Goethe. Frankfurts h�chstes Symbol: der. Commerzbank-Wolkenkratzer. Aufgaben im Internet. Oben Ohne. Wie wird man deutsch? Videoblog: Verena aus Frankfurt. Vorg�nge beschreiben: Das Passiv Vorg�nge beschreiben: Alternativen. zum Passiv. Wann sagt man was? – verwenden, benutzen, brauchen, verbrauchen. Wann sagt man was? – gefallen, lieben, m�gen, gern haben. Redemittel zum Diskutieren: Beispiele geben. Leben in Deutschland: Wie leben wir, was hat sich ver�ndert – und warum? nach einem Artikel von Theo. Sommer in Die Zeit. Station

7: K�LN. Station: K�ln. Ein ber�hmter K�lner: Heinrich. B�ll. Aufgaben im Internet. Unterschriftenaktion. Nationalstolz. Stolz. Videoblog: Milos aus K�ln. Einstellungen ausdr�cken: Die. Modalverben. �ber Zuk�nftiges sprechen: Das Futur. �ber Zuk�nftiges sprechen: Das Futur II. Wann sagt man was? – das Vaterland, die Nation, die Heimat. Wann sagt man was? – reden, sprechen, sich unterhalten, erkl�ren, diskutieren. Redemittel zum Diskutieren: Sicher. sein, nicht sicher sein, Zweifel. Haben. Endlich locker sehen – Darf man stolz sein auf Deutschland, oder ist Patriotismus hierzulande f�r immer out? FOCUS. befragte Sch�ler zum. Thema Patriotismus. Station

8: DRESDEN. Station: Dresden. Eine ber�hmte Dresdner. Bewegung: Die K�nstlergruppe �Die Br�cke”. Aufgaben im Internet. Daniel Barenboim: Ein Leben in Deutschland. Videoblog: Stefanie aus Dresden. Satzverbindungen: Koordinierende. Konjunktionen. Satzverbindungen: Zweiteilige. Konjunktionen. Satzverbindungen: Subordinierende. Konjunktionen. Wann sagt man was? – k�nstlerisch, k�nstlich. Redemittel zum Diskutieren: Mit einer Meinung �bereinstimmen oder nicht. �bereinstimmen. Und dann fuhr ich nach Dresden, Erich K�stner. Inventur, G�nter Eich. Station

9: SALZBURG. Station: Salzburg. Der ber�hmteste Salzburger aller. Zeiten: Wolfgang Amadeus Mozart. Aufgaben im Internet. Kaffeehausfr�hst�ck. Videoblog: Katharina aus Salzburg N�her beschreiben und informieren: Relativsatze und. Relativpronomen. Das Subjekt als Objekt: Reflexivpronomen. Wann sagt man was? – kennen, wissen. Wann sagt man was? – bequem, gem�tlich. Redemittel zum Diskutieren: Sagen, was man gerne hat. Silentium! Wolf Haas. Station

10: WIEN. Station: Wien. Ein weltber�hmter Wiener: Sigmund Freud. Aufgaben im Internet. Opernball mit tausend Polizisten. Videoblog: Simon aus Wien. S�tze erg�nzen: Infinitivkonstruktionen. Genauer beschreiben: Adverbien. Wann sagt man was? – heute Abend, heute Nacht. Redemittel zum Diskutieren: Sagen, dass etwas egal ist. Wittgensteins Neff e, Thomas Bernhard. Station

11: Z�RICH. Station: Z�rich. Ein ber�hmter Z�rcher: Max Frisch. Aufgaben im Internet. M�esli! Ja zur Armee – aber ohne. mich! Sprachenvielfalt in der Schweiz. Videoblog: Solveig aus Z�rich Beschreiben: Attributive Adjektive. Erg�nzungen: Adjektive mit. Pr�positionen. Vergleichen: Komparativ und. Superlativ. Schweizer. Hochdeutsch und. Schweizerdeutsch Redemittel zum Diskutieren: Betonen, was wichtig ist. Der Besuch der alten Dame, Friedrich D�rrenmatt. Station

12: DIE DEUTSCHEN IM AUSLAND. Die Reisen der Deutschen. Ein ber�hmter Deutscher im Ausland: Bertolt Brecht. Aufgaben im Internet. Die Deutschen sind die beliebtesten Touristen? Exil und Migration: Jeder sechste. Amerikaner hat deutsche. Vorfahren. N�here Informationen geben: Pr�positionen Pr�positionen ersetzen: Da- und. Wo-Komposita. Idiomatisches: Verben mit Pr�positionen Wann sagt man was? – bleiben, �bernachten; das Erlebnis, die. Erfahrung. Redemittel zum Diskutieren: Sagen, was man vorhat. New Yorker Woche, Jurek Becker.

Free Sample Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn

For customer’s satisfaction, we provide free samples for any required Textbook solution or test bank to check and evaluate before making the final purchase..

If you require any further information, let me know. using Live Chat or Contact Us

Solution Manual for Stationen 2nd Edition by Prisca Augustyn